Journalist

Vom Reporter bis zum Chef vom Dienst

Reporter

Seit über 10 Jahren bin ich Journalist. Als Reporter berichte ich zum Beispiel über die großen Events und führe Interviews mit Prominenten. In diesem Job würde mir aber etwas fehlen, könnte ich nicht auch über ernste und wirklich wichtige Themen berichten. Recherchieren, Fakten sammeln, sie kritisch einschätzen und verständlich auf den Punkt präsentieren - das habe ich verinnerlicht. Von Nachrichten über Kollegengespräche bis zu Reportagen - ich liefere hochwertigen Journalismus.

Und wenn es darauf ankommt, dann korrigiere ich auch die Fernseh-Berichterstattung von n-tv, als telefonisch zugeschalteter Reporter bei der Amokfahrt von Münster:

Und dann sendet man auch in Dauerschleife, wie der (zur Abwechslung mal ortskundige) Lokaljournalist („berichtet für Radio Münster in Münster aus Münster“) als einziger sofort korrigiert, dass es sich mitnichten um eine Fußgängerzone handelt. Nur ein Detail, sicherlich, aber ein enthüllendes.
Kommentar von "SH" zum Artikel "Live: Alles, was n-tv und Welt nicht so genau wissen" von Boris Rosenkranz bei "Übermedien".

Hörproben:

Bundesnotbremse soll kommen: Kollegengespräch im WDR2 Morgenmagazin

Waldbrände in Nordrhein-Westfalen: Kollegengespräch im WDR2 Mittagsmagazin

Sturmtief Sabine: Aufsager in WDR aktuell

Amokfahrt von Münster: Korri für die Rufa (Mitschnitt Radio WMW)

Amokfahrt von Münster: N für die Rufa (Mitschnitt Nachrichten radio nrw)

Reportage: Nachtschicht im DB-Regio Werk Münster (ANTENNE MÜNSTER)

Amokfahrt von Münster: n-tv Schalte


Redakteur

Man kann mich quasi nicht aus der Ruhe bringen und ich verliere nie den Überblick. Genau deshalb passt der Job des Redakteurs perfekt zu mir. Bei ANTENNE MÜNSTER habe ich als CvD regelmäßig das tagesaktuelle Programm und die Nachrichten geplant, den Redaktionsablauf organisiert und unerfahreneren Kollegen und Praktikanten beigebracht, wie man Radio macht. Auch Programmaktionen, wie etwa eine Morningshow aus 70 Metern Höhe, habe ich entwickelt und verantwortet. Derzeit plane und betreue ich als Senderedakteur bei WDR2 verschiedene Sendungen im Tagesprogramm, regelmäßig auch das WDR2 Morgenmagazin, und dank einer Hospitanz bei Hitradio Ö3 bringe ich Kenntnisse mit, wie der Ö3-Wecker, eine der erfolgreichsten Morningshows Europas, entsteht.


Habe ich Ihr Interesse geweckt?

Für gutes Radio bin ich immer zu haben - im Hintergrund genauso wie vor dem Mikro! Ich freue mich, wenn wir uns kennenlernen:

Meine Vita Kontakt