Journalist

Reporter, Senderedakteur, Chef vom Dienst

Reporter

Seit über 10 Jahren bin ich Journalist. Als Reporter berichte ich zum Beispiel über die großen Events im Sendegebiet und führe Interviews mit Prominenten. In diesem Job würde mir aber etwas fehlen, könnte ich nicht auch über ernste und wirklich wichtige Themen berichten. Recherchieren, Fakten sammeln, sie kritisch einschätzen und verständlich auf den Punkt präsentieren - das habe ich verinnerlicht. Von Nachrichten über Kollegengespräche bis zu Reportagen - ich liefere hochwertigen Radio-Journalismus.

Und wenn es darauf ankommt, dann korrigiere ich auch die Fernseh-Berichterstattung von n-tv, als telefonisch zugeschalteter Reporter bei der Amokfahrt von Münster:

Und dann sendet man auch in Dauerschleife, wie der (zur Abwechslung mal ortskundige) Lokaljournalist („berichtet für Radio Münster in Münster aus Münster“) als einziger sofort korrigiert, dass es sich mitnichten um eine Fußgängerzone handelt. Nur ein Detail, sicherlich, aber ein enthüllendes.
Kommentar von "SH" zum Artikel "Live: Alles, was n-tv und Welt nicht so genau wissen" von Boris Rosenkranz bei "Übermedien".

Hörproben:

Amokfahrt von Münster: Korri für die Rufa (Mitschnitt Radio WMW)

Amokfahrt von Münster: N für die Rufa (Mitschnitt Nachrichten radio nrw)

Reportage: Nachtschicht im DB-Regio Werk Münster (ANTENNE MÜNSTER)

Amokfahrt von Münster: n-tv Schalte


Senderedakteur

Die wohl perfekte Arbeit für einen Moderator "hinter den Kulissen" ist der Job des Senderedakteurs. Ich liebe die Abwechslung, auch mal anderen Kollegen die perfekte Unterstützung für ihre Sendung zu bieten. Ob als Zuarbeiter während einer Live-Sendung oder in der Planung vorab, als Moderator weiß ich genau, was andere Moderatoren brauchen. Bei kaum einer anderen Tätigkeit beim Radio bringe ich so viel Erfahrung mit wie bei dieser. Seit über zwei Jahren plane ich regelmäßig jede zweite Woche die Morningshow bei ANTENNE MÜNSTER. Und dank einer Hospitanz bei Hitradio Ö3 bringe ich auch Kenntnisse mit, wie der Ö3-Wecker, eine der erfolgreichsten Morningshows Europas, geplant wird.


Chef vom Dienst

Man kann mich quasi nicht aus der Ruhe bringen und ich verliere nie den Überblick. Genau deshalb passt der Job als Chef vom Dienst (CvD) perfekt zu mir. Seit über zwei Jahren arbeite ich regelmäßig als CvD bei ANTENNE MÜNSTER und verantworte und plane dabei das tagesaktuelle Programm (u.a. die Morningshow - siehe Senderedakteur) und die Nachrichten. Ich organisiere den Redaktionsablauf und bringe unerfahreneren Kollegen und Praktikanten bei, wie man Radio macht. Außerdem plane ich auch größere Programmaktionen und führe sie durch.
Das schönste Kompliment: Dass sich die Kollegen jedes Mal freuen, wenn ich wieder als CvD im Dienstplan stehe, auch wenn ich ihnen manchmal mit meiner Liebe für Ordnung auf die Nerven gehe. Aber irgendwie braucht es die für diesen Job. ;-)


Habe ich Ihr Interesse geweckt?

Für gutes Radio bin ich immer zu haben - im Hintergrund genauso wie vor dem Mikro! Ich freue mich, wenn wir uns kennenlernen:

Meine Vita Kontakt